Loading...
Orange Wine Festival Vienna 2017-11-03T07:48:44+00:00

Über das Festival

Am Montag, den 6. November präsentieren Weinhersteller ihre naturgemäßen, durch verlängerte Mazeration hergestellten Weißweine im MuseumsQuartier in Wien. Das sechste Orange Wine Festival ist ein neuer Beweis dafür, dass die naturgemäße Weinherstellung von immer mehr Befürwortern – sowohl Weinherstellern als auch Liebhabern – geschätzt wird.

Ungefähr 60 Weinhersteller aus zahlreichen europäischen Weinländern, doch vor allem aus Mitteleuropa, nehmen am sechsten Orange Wine Festival teil. Zu den österreichischen, slowenischen, italienischen, kroatischen und slowakischen Winzern gesellen sich Kollegen aus Georgien, Moldawien und Rumänien. Es verbindet sie die Leidenschaft für naturgemäße Weinherstellung und deren tiefgründiges Verständnis.

In den letzten sechs Jahren gewannen die orangen Weine das Vertrauen der anspruchsvollen wienerischen und internationalen Öffentlichkeit. Aus einer, zunächst etwas mysteriösen Angebotslücke schafften es die orangen Weine auf die Weinkarten renommierter Restaurants und Gasthöfe. Dort ist seit kurzem ein neues Kapitel zu finden: Oranger Wein. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch im Vordergrund stehen gewiss der Autoren-Ansatz, die naturgemäße Herstellung und die Spitzenqualität. Unter den präsentierenden Herstellern finden sich sowohl Pioniere dieser, tief in der Tradition verwurzelten Herstellungsart als auch Jünglinge mit Vorliebe und Feingefühl für die Tradition ihrer Vorväter.

Das sechste Orange Wine Festival findet im MuseumsQuartier in Wien (Ovalhalle und Arena 21) – am 6. November 2017, zwischen 14. und 21. Uhr – statt. Ungefähr 60 Weinhersteller aus Österreich, Slowenien, Italien, Kroatien, der Slowakei, Georgien, Rumänien und Moldawien stellen sich mit mehr als 160 orangen Weinen vor. Die Verkostung wird durch ein kulinarisches Spitzenangebot begleitet. Der Eintritt beträgt 35,00 €.

Ihr Orange Wein Team
Bruno Zaro, Präsident

„Als Mitglied des Organisationsteams und Weinhersteller aus dem sonnigen Istrien freut es mich, dass ich und meine Berufskollegen die Gelegenheit zur Präsentation unserer Weine in Wien haben. Unsere gemeinsame Leitlinie ist die Bindung zur Natur und Spitzenqualität. Kommen Sie am 6. November ins MuseumsQuartier und überzeugen Sie sich selbst. Sie werden es nicht bereuen.“

Bruno Zaro, Festivalvorsitzender und Weinhersteller
Reduziert gewordene Weinwerke mit einer Fülle von Farb-, Geruchs- und Geschmacksvielfalt – seit 2008 fließt sehr viel Herzblut in unsere meisterlich handwerklichen Erzeugnisse aus langjähriger biodynamischer Demeter-Erzeugung. Sehr wohl fühlen wir uns in Izola dank der Loyalität und Offenheit der Kollegen aus der internationalen Orange-Wine-Szene. Wenn auch künftig in Wien kompromisslose, aufrichtige Erzeuger auftreten, stärkt dies diese Bewegung. Farbe bekennen heißt: „Sag was du tust, und tue was du sagst!“
Fredi Ploder, Weinhersteller (Ploder - Rosenberg, Steiermark, Österreich)

Nach Wahl des Magazins Wines & Spirits zählt dieser Weinkeller unter die 100 besten Weinkeller der Welt im Jahr 2017: „Wenn ich ein Festival besuche, dann Orange Wine. Weil es das erste ist und weil es originell ist. Es ist uns allen eine große Freude, dass sich bei uns zu Lande, wo die Herstellung oranger Weine Tradition ist, auch immer mehr junge Winzer für diese Tradition entscheiden. Andererseits lernt so auch der Rest der Welt die orangen Weine kennen. Mittlerweilen bilden sie ein neues Kapitel auf den Weinkarten der traditionellsten Restaurants in den USA und Asien.“

Aleš Kristančič , (Movia, Brda, Slowenien), Weinhersteller

Wineries

Slovenia

Atimo, Brda
Bartol, Štajerska Slovenija
Blažič, Brda
Brandulin, Brda
Emil in Ken Tavčar, Kras
Dolc.1834, Bela Krajina
Čotar, Kras
Erzetič, Brda
Gordia, Slovenska Istra
Guerila, Vipavska dolina
Jure Štekar, Brda
Emil in Ken Tavčar, Kras
Čotar, Kras
Jure Štekar, Brda
Keltis, Štajerska Slovenija
Konzorcij opuščenih vinogradov Uou, Brda, Vipavska dolina
Korenika & Moškon, Slovenska Istra

Kramar, Brda
Kristian Keber, Brda
Mansus, Vipavska dolina
Marjan Simčič, Brda
Marof, Prekmurje
MonteMoro, Slovenska Istra
Movia, Brda
Polič, Slovenska Istra
Prus, Bela Krajina,
Renčel, Kras
Rodica, Slovenska Istra
Rojac, Slovenska Istra
Svetlik, Vipavska dolina
Štemberger, Kras
Štoka, Kras
Zaro 1348, Slovenska Istra

Österreich

Bretz Jörg, Burgenland
Georg Nigl, Niederösterreich,
Georgium, Kärnten
Gsellmann, Burgenland
Gut Oberstockstall, Niederösterreich
Hirschmugl, Steiermark
Kaiser & Sacher, Steiermark
Landauer – Gisperg, Niederösterreich
Loimer, Niederösterreich
Ploder – Rosenberg, Steiermark
Preisinger, Burgenland
Pretterebner, Burgenland
Quantum, Niederösterreich
Winkler – Hermaden, Steiermark

Kroatien

Clai, Hrvatska Istra
Coral Wine, Dalmacija
Ipša, Hrvatska Istra
Piquentum, Hrvatska Istra
Roxanich, Hrvatska Istra
Trapan, Hrvatska Istra

Italien

Dario Prinčič, Collio
Draga – Miklus, Collio
Il Carpino, Collio
Nicolini, Carso – Kras
Paraschos, Collio
Porta del Vento, Sicilia
Ronco Severo, Colli Orientali del Friuli

Other

Bruale, Kakheti, Georgien
Crama Bauer, Oltenia, Rumänien
Equinox, Stefan-Voda, Moldavien
Magula, Malokarpatská, Slowakei
Slobodné vinárstvo, Malokarpatská, Slowakei

Gastro

Mehr als 160 orange Weine werden von einem kulinarischen Spitzenangebot begleitet. Mit ihren Erzeugnissen und kulinarischen Interpretationen präsentieren sich sowohl Anbieter aus dem Mittelmeerraum als auch aus dem Alpengebiet und dem Pannonischen Becken. Besucher werden mit Feinkost verwöhnt und genießen den legendären Seebarsch Fonda aus Istrien, Anchovis und Baccalà wie sie einst im Fischerstädchen Izola zubereitet wurden, geräucherte Muscheln und marinierte Garnelen aus dem Kristallmeer um die Insel Pag in Dalmatien, Prosciutto vom windigen Karst, Pannonischen Schinken, Käse von jungfräulichen Bergen, edle weiße Trüffeln aus Istrien, aromatische Gewürze, Fruchtaufstriche und vieles mehr. Abgerundet wird das Angebot durch meisterhaft ausgearbeitete Holzerzeugnisse für den Küchengebrauch und durch das auf die orangen Weine bezogene Verlagsprojekt mit dem Titel Amber Revolution des britischen Autors Simon J. Woolf.

Adriatic Shell, Zadar, KROATIEN
Muscheln und Krebse aus der kristallklaren Adria

BioSlowenienng, Ribnica, SLOWENIEN
Salami vom Bauernhof und aus dem Wald

Bujol, Izola, SLOWENIEN
Geschmäcker einer Fischerstadt

Dam, Kromberk, SLOWENIEN
Moderne Geschmäcker aus dem JRE-Restaurant

Domačija Butul, Manžan, SLOWENIEN
Käse aus dem Soča-Tal, gewürzt mit istrischen Würzen

Domačija Novak, Sadinja vas, SLOWENIEN
Raucherforelle aus dem Fluss Krka

Gostilna Korte, Korte, SLOWENIEN
Gasthaus mit Hausmannskost auf dem Balkon Istriens

Hiša Torkla, Korte, SLOWENIEN
Feinste Geschmäcker aus dem blauen Meer und von den grünen Hügeln

Istra tartufi, Gradin, SLOWENIEN
Trüffel, das edle Knollengewächs aus Istrien

Kendov dvorec, Idrija, SLOWENIEN
Geschmäcker der Bergbaustadt aus der Relais & Chateau Küche

Kodila, Murska Sobota, SLOWENIEN
Fleischerzeugnisse von der Pannonischen Ebene

Mate Olive Oil, Zambratija, KROATIEN
Ein Saft aus Früchten der uralten Olivenbäume

Oljčno olje Jenko, Bertoki, SLOWENIEN
Spitzenmäßiges Bio-Olivenöl, native extra

Q – Komel, Kobjeglava, SLOWENIEN
Bora-getrockneter Prosciutto vom Karst

Ribogojnica Fonda, Seča, SLOWENIEN
Seebarsch aus der Bucht von Piran

Wein ist ein Reisepass in die Welt

– Thom Elkjer

Details

MuseumsQuartier in Wien (Ovalhalle und Arena 21)
Am 6. November 2017
Zwischen 14. und 21. Uhr – statt.

Die Verkostung wird durch ein kulinarisches Spitzenangebot begleitet.
Der Eintritt beträgt 35,00 €.

Weitere Informationen: info@orangewinefestival.si

Benötigen Sie weitere Informationen?

Folge uns